CDU-Abgeordnete aus dem Rhein-Erft-Kreis mit wichtigen Funktionen - Bericht aus der Kreis-CDU vom 12. Juli 2017


aus HP Kreis20170712 canvas
Fotoquelle: CDU-Rhein-Erft-Kreis
Die drei christdemokratischen Landtagsabgeordneten aus dem Rhein-Erft-Kreis sind von der CDU-Fraktion in wichtige Ausschüsse entsandt und mit führenden Aufgaben betraut worden. Der Landtag hatte die Ausschüsse in seiner heutigen vierten Sitzung eingerichtet.

So ist Gregor Golland neben seiner Funktion als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Sprecher der Abgeordneten des Mittelrheins nun auch Mitglied im Hauptausschuss und weiterhin – wie bereits in der vergangenen Wahlperiode – im Innenausschuss. Der Landtag hatte ihn bereits direkt zu Beginn der Wahlperiode in das Kontrollgremium nach § 23 des Verfassungsschutzgesetzes NRW gewählt.

Der Hürther Abgeordnete Frank Rock, der bis zu seiner Wahl in den Landtag als Schulleiter einer Grundschule tätig war, ist als Mitglied im Ausschuss für Schule und Bildung zum neuen schulpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion berufen worden. Er wird zudem im Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales mitarbeiten.

Die Landtagsabgeordnete für den nördlichen Rhein-Erft-Kreis, Romina Plonsker, wird Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung. Im dazugehörigen Unterausschuss Bergbausicherheit wird sie Sprecherin der CDU-Fraktion. Sie gehört außerdem künftig dem Haushalts- und Finanzausschuss an.

Alle drei Abgeordneten freuen sich auf die neuen Aufgaben im Landtag, die ihnen einstimmig übertragen wurden.

Gregor Golland: „Die Abgeordneten aus dem Rhein-Erft-Kreis sind in wichtigen Ausschüssen und Funktionen im Landtag vertreten. Ich freue mich, dass ich als Sprecher der Mittelrhein-Abgeordneten ein gutes Ergebnis für uns verhandeln konnte. Wir werden gemeinsam konstruktiv für unser Land arbeiten. Ich freue mich besonders, auch meine Arbeit im Innenausschuss fortführen zu können.“

Frank Rock: „Ich freue mich, dass ich meine langjährige praktische Erfahrung als Lehrer und Schulleiter nun in die Verbesserung und Stärkung der Bildungspolitik in Nordrhein-Westfalen einbringen kann.“

Romina Plonsker: „Der Strukturwandel und das Thema Bergbau sind gerade in großen Teilen meines Wahlkreises prägend. Ich freue mich, dass ich in diesem Bereich federführend die Politik der kommenden Jahre mitgestalten kann.“

Hintergrund: Der Landtag NRW wurde am 14. Mai 2017 neu gewählt. Alle drei Direktwahlkreise im Rhein-Erft-Kreis wurden von den CDU-Abgeordneten direkt gewonnen. Romina Plonsker ist im Rhein-Erft-Kreis I für Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim zuständig, Frank Rock im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis II für Frechen, Hürth und Kerpen (ohne die Stadtteile Türnich, Balkhausen und Brüggen) und Gregor Golland, der dem Landtag bereits seit 2010 angehört, im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis III für Brühl, Erftstadt, die Kerpener Stadtteile Türnich, Balkhausen und Brüggen sowie Wesseling.