Frauen Union Brühl mit neuer Führungscrew – Christel Breuer für ihr langjähriges Wirken gewürdigt.

Erstellt: Freitag, 20. Februar 2015 19:04

FU-Vorstand2015„Seit 1996 führte Christel Breuer die Frauen Union mit Herz und großem Engagement“, so die Vorsitzende der Frauen Union Rhein Erft Kreis, Martina Engels-Bremer, in ihrer Laudatio. Christel Breuer kann auf unzählige Veranstaltungen, organisierte Ausflüge und Reisen, aber auch auf durchgeführte Flohmärkte zum Wohle von in Not geratenden Personen oder unterstützungswürdigen Vereinen zurückblicken.

Ihr ehrenamtliches Engagement hat die Frauen Union Brühl weit über die Stadtgrenzen hinaus geprägt.

Zu den besonderen Highlights zählten  ihr  Tagesreisen, die immer eine interessante Mischung aus Ausflug und Information beinhalteten, ob an den Möhnesee, zur Villa Krupp, ans Oberlandesgericht oder nach Andernach und viele weitere Ziele. Stets waren die geplanten Reisen nach kurzer Zeit ausgebucht. Aber was wäre für die FU Brühl an Karneval ohne einen von ihr organisierten Besuch im Divertissementchen. IMG 6235-i

Ganz besonders stolz darf Christel Breuer auf die mit ihrer Frauen Union durchgeführten Flohmärkte auf dem Steinweg sein. Zusammen mit einer spontanen weiteren Spende der rührigen Frauen konnte zum Beispiel dem Pfarrer von Grimma für die Elbe-Flutopfer ein Betrag von 1250 Euro zur Verfügung gestellt werden. Auch war es so u.a. möglich, die DLRG am Heiderberg See mit einer Spende zu unterstützen. Die Mitglieder der DLRG sind dringend auf Spenden angewiesen, worüber sich die Damen natürlich zuvor vor Ort informiert hatten.

Ende Januar übergab Christel Breuer die Führung der Frauen Union an ein neues, jüngeres Führungsteam. Selbstverständlich steht sie dem jungen Team mit ihren Erfahrungen in der Funktion als Beisitzerin weiter zur Seite. In den Vorstand der Frauen Union Brühl wurden gewählt:

als Vorsitzende:  Brigitte Lenz, als Stellvertreterinnen: Pia Regh und Claudia Müller-Schaaf sowie als Beisitzerinnen: Christel Breuer, Erika Brühl, Rosi Faßbender, Marita Menzel-Kollenberg, Edeltraut Meeth, Eva-Maria Reiwer, Sybille Schmalz und Petra Surmann.